Orientierung zu innovativen Ansätzen im Personalmanagement

Digital Leadership Summit 2016 gibt Orientierung zu innovativen Ansätzen im Personalmanagement mit hochkarätigen Referenten/innen

Neuer Entscheider-Kongress gibt Einblick in die Auswirkungen der Digitalisierung für Unternehmen mit Fokus auf Führung, Organisationsentwicklung und HR-Management

Köln, 14. Juni 2016 – In einer Woche startet der erste Digital Leadership Summit in Köln. Zehn renommierte Referenten/innen werden am 21. Juni 2016 den rund 120 Teilnehmer/innen neue Ansätze der Führung, Organisationsentwicklung und des Human Ressource (HR)-Management präsentieren und aufzeigen, wie Unternehmen mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf Unternehmensseite Erfolg bringend umgehen können. Die hohe Relevanz dieses Themas für die Wirtschaft verdeutlicht auch die positive Resonanz zu der ausverkauften Veranstaltung.

Auf der Agenda zum Digital Leadership Summit stehen zum einen Keynotes hochkarätiger Fachexperten – darunter Kerstin Lomb (WP Board Services WP Human Capital Group) zum Thema „Digitale Transformation braucht digitale Kultur“, Bestseller-Autor Stephan Grünewald (rheingold Institut) zum Thema „Digitale Überforderung - selbstorganisiert bis zur Erschöpfung“, Judith Jungmann (Scout24-Gruppe) zum Thema „Vom Dampfer zur Speedboot-Flotte – die nächste organisatorische Ära der Scout24-Gruppe“, und Marc-Sven Kopka (XING) mit seinen Impulsen zum „Wandel der Arbeitswelt und seine Bedeutung für erfolgreiches digital Recruiting“. Zum anderen freuen wir uns auf innovative Erfahrungsbeispiele von Harald Schirmer (Continental AG), Oliver Thylmann (Giant Swarm GmbH), Daniel Rolle (MovingIMAGE24), Karl-Heinz Reitz (Unitymedia), sowie Dr. Ralf Gräßler (VEDA). Abgerundet werden die drei festgelegten Thementracks mit abschließenden Diskussionsrunden und Networking-Gelegenheiten zum professionellen Austausch der Beteiligten untereinander. Die Veranstaltung wird moderiert von Ursula Vranken (IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation).

Veranstaltet wird der Digital Leadership Summit vom Web de Cologne e.V. Die Veranstaltung findet in der IHK Köln statt und wird von starken Partnern unterstützt – dazu gehören die Stadt Köln, die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Köln mit der Initiative „Digital Cologne, „Digitale Wirtschaft NRW“ (DWNRW) sowie IPA.

Weitere Informationen zum Digital Leadership Summit sind abrufbar unter www.digital-leadership-summit.de. Veranstaltungsort ist die IHK Köln am 21.6. in der Zeit von 9-18 Uhr. Details zum Veranstalter Web de Cologne e.V. sind verfügbar unter www.webdecologne.de. Logos sind abrufbar unter www.digital-leadership-summit.de/presse.

Kontakt

Joachim Vranken
E-Mail: joachim.vranken@webdecologne.de
Web: www.digital-leadership-summit.de / www.webdecologne.de
Facebook: facebook.com/webdecologne
Twitter: twitter.com/webdecologne


Über Digital Leadership Summit

Der Digital Leadership Summit adressiert Top-Entscheider Geschäftsführer und Manager, die sich für die digitale Ära vorbereiten und neue Ansätze der Führung, der Organisationsentwicklung und People Management kennen lernen möchten. Dazu werden herausragende Experten/innen als Speaker eingeladen, die Ihre Best Practices, Ein- und Ansichten zu den Herausforderungen der Digitalen Transformation einbringen. Zudem ermöglichen die Networking-Gelegenheiten das Kontakte-Knüpfen und einen fachlichen Austausch auf professioneller Ebene.

www.digital-leadership-summit.de

Über Web de Cologne e.V.

Web de Cologne ist eine Initiative von Kölner Unternehmen, die in oder mit digitalen Medien Erlöse erzielen. Sie alle sind Mitglieder der Wachstumsbranche „Internet“, die ein relevanter Wirtschaftsfaktor für die Region Köln und NRW ausmacht. Seit 2009 setzt sich Web de Cologne für die Vernetzung der Branchenakteure untereinander und mit der Politik ein. Zu diesem Zweck organisieren die Mitglieder regelmäßig Netzwerkveranstaltungen und Fachtagungen, auf denen zukunftsentscheidende Themen der Digital- und Online-Branche diskutiert und Kontakte geknüpft werden. Seit Mai 2012 tritt die Initiative als Web de Cologne e.V. auf, um die Interessen der Internetwirtschaft zu vertreten. Zur Internetwirtschaft zählen Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen sowie Unternehmen, Einrichtungen, Organisationen und Personen, die in deren Umfeld Dienstleistungen oder Produkte anbieten oder Leistungen für Infrastruktur, Forschung und Bildung erbringen. Dazu gehören aktuell mehr als 95 Mitgliedsunternehmen.

www.webdecologne.de