Top Digitalexperten auf dem Digital leadership Summit 2017
 

Richard David Precht, Bestsellerautor & Philosoph

Richard David Precht

Richard David Precht

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist, Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher wie "Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?", "Liebe. Ein unordentliches Gefühl" und "Die Kunst, kein Egoist zu sein" sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF, für die er 2013 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Besondere Leistung" ausgezeichnet wurde.

In seinen Publikationen und Vorträgen beschäftigt sich Richard David Precht seit vielen Jahren mit Fragen der Ethik. Was bedeuten Moral und Verantwortung in Zeiten globaler Krisen? Welche Auswirkung hat es, wenn wir unser Denken und Handeln nur mehr unter Gesichtspunkten der "instrumentellen Vernunft" – oder, wie wir heute sagen, unter Aspekten der "Effizienz" – bewerten? Wie müssen wir unsere Idee der "Bildung" erneuern, da die digitale Revolution unsere Lebens- und Arbeitswelt radikal verändert? Abseits verstaubter und abstrakter Debatten eröffnet Richard David Precht mit seinen Vorträgen neue Blickwinkel auf die wichtigsten Themen, die unsere Wirtschaft, Politik und Gesellschaft derzeit bewegen.


Stephan Grabmeier, Chief Innovation Evangelist Haufe-Umantis AG

Stephan Grabmeier, Chief Innovation Evangelist Haufe-umantis AG

Stephan Grabmeier, Chief Innovation Evangelist Haufe-umantis AG

Stephan Grabmeier ist seit 2015 Chief Innovation Evangelist der Haufe-umantis AG, einem führenden Anbieter von Talent Management Software in Europa (Gartner Magic Quadrant for Talent Management Suites 2015). In dieser Position verantwortet er den Auf- und Ausbau neuer Geschäftsfelder in der Digitalen Transformation. Grabmeier und sein Team beraten Organisationen auf dem Weg in deren Transformation mit innovativen Ansätzen und unterstützen sie dabei, schneller zu innovieren. Haufe ist eines der wenigen deutschen Unternehmen, die eine erfolgreiche digitale Transformation bereits seit einigen Jahren hinter sich haben – vom Fachverlag zum digitalen Lösungsanbieter. Haufe gilt als einer der Innovatoren und best practice der Digitalen Transformation. Im August 2015 wurde Grabmeier vom Personalmagazin unter die „40 führenden Köpfen im Personalwesen“ in Deutschland gewählt. Er ist Initiator des HR Innovation Slam, der HR Safari und der Silicon Valley Leadership Garage– dreier in Deutschland völlig neuer Innovationsformate für die HR Szene. 2014 rief er in Kooperation mit der DGFP die HR Start Up Initiative ins Leben und setzt damit ein Zeichen für die gezielte Förderung junger Start Ups. Als Business Angel hat Grabmeier auch selbst in zwei Start Ups investiert und begleitet diese als Mentor. 2013 zählte Grabmeier zu den Gewinnern des Deutschen Online Kommunikationspreises, mit dem das Magazin pressesprecher herausragende Projekte und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation prämiert. Für seine Arbeit erhielt der Experte für Digitale Transformation 2012 den "Corporate Web 2.0 Award" von IIR sowie 2011 den Titel "Social Media Innovator" der Zeitschrift W&V. Grabmeier ist ein bekannter Blogger und Autor in zahlreichen Büchern und Fachzeitschriften. Als Vorstand der Selbst-GmbH e.V. trägt er seit über fünfzehn Jahren zur Stärkung der Innovationskraft innerhalb der Personalbranche bei. Vor seiner Tätigkeit bei Haufe-umantis war Grabmeier Geschäftsführer der Innovation Evangelist GmbH und trieb als Head of Culture Initiatives die Digitale Transformation der Deutschen Telekom AG voran. Zuvor war der studierte Betriebswirt Geschäftsführer der yourcha AG und Managing Director der Master Management Deutschland GmbH. Weitere Stationen seiner beruflichen Karriere waren leitende Funktionen als Head of High Tech Campus bei der Cortal Consors AG und HR Manager in der HypoVereinsbank FMIS GmbH.

Keynote zum Thema: Upgrade des Betriebssystems – die Transformation zur Organisation 4.0


Frauke von Polier, SVP Zalando SE

Frauke von Polier, SVP People and Organization Zalando

Frauke von Polier, SVP People and Organization Zalando

Seit April 2011 ist Frauke von Polier als Personalverantwortliche für die Organisations- und Personalentwicklung bei der Zalando SE, Europas führender Onlineplattform für Mode, zuständig. Zuvor leitete sie das Recruiting bei der Otto GmbH und war in verschiedenen Rollen bei der Bertelsmann SE und der Hugo Boss AG tätig. Frauke von Polier hat Business Administration studiert und ihre Ausbildung mit einem MBA an der IE Business School in Madrid abgeschlossen. Ihr Hauptaugenmerk liegt darauf, inspirierende Arbeitsplätze für Millennials zu schaffen und aktiv in einem wachsenden Umfeld die Zukunft der Arbeit in Europa mitzugestalten und neu zu erfinden.

Impuls-Keynote zum Thema: Der Zalando Code of Culture

 


Prof. Dr. Sabine Remdisch, Leuphana Universität Lüneburg, Leadership Garage Stanford

Prof.Dr. Sabine Remdisch, Leuphana Universität Lüneburg, Leadership Garage Stanford

Prof.Dr. Sabine Remdisch, Leuphana Universität Lüneburg, Leadership Garage Stanford

Sabine Remdisch ist Professorin für Personal- und Organisationspsychologie und Leiterin des Instituts für Performance Management an der Leuphana Universität Lüneburg. Ihr aktueller Arbeitsschwerpunkt ist Führen und Arbeiten in der digitalen Welt. Zu diesem Schwerpunkt forscht sie als Gastwissenschaftlerin am H-STAR Institute der Universität Stanford im Silicon Valley und bündelt in der LeadershipGarage ihre Expertise. Das Ziel, die Human Performance in Unternehmen zu steuern, treibt sie an. Sie lehrt Führung, Personalentwicklung und Coaching. Sie begleitet Unternehmen beim digitalen Wandel und dem Aufbau einer digitalen Unternehmenskultur. Für Führungskräfte initiierte sie den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Performance Management. Dort wird vermittelt, wie Führungskräfte sich selbst und ihr Unternehmen zum Erfolg führen. In mehreren großen Unternehmen arbeitet sie als Coach, Managementtrainerin und Begleitforscherin. Als Vizepräsidentin der Universität Lüneburg baute sie für Weiterbildungsinteressierte aus der Wirtschaft die Leuphana Professional School auf. Als Beauftragte für Weiterbildung in Wissenschaft und Wirtschaft im niedersächsischen Wissenschaftsministerium machte sie das Thema Lebenslanges Lernen zum strategischen Thema für Universitäten. International tätig war sie als Gastforscherin an der Universität Amsterdam. Derzeit ist sie Gastdozentin am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg an der Tongji Universität in Shanghai.

Impuls-Vortrag: Mehr als digital: Führung von morgen


Oliver Eckert, CEO BurdaForward Group

Oliver Eckert, Burda Forward

Oliver Eckert, Burda Forward

Oliver Eckert ist CEO des digitalen Publishers BurdaForward. Zum Unternehmen gehören führende Portale wie FOCUS Online, Huffington Post, Chip und seit neustem auch das Wetter-Portal "The Weather Channel". Oliver Eckert hat an der Universität zu Köln BWL studiert und die Axel Springer Journalistenschule besucht. Zusätzlich ist er Absolvent des Advanced Management Programs der Harvard Business School. Von Beginn an arbeitete Eckert in unterschiedlichen journalistischen und kaufmännischen Leitungsfunktionen: von 2001 bis 2006 bei BILD, danach bei der Mediengruppe RP (Rheinische Post). 2009 gründete er für Burda das Börsen-Portal Finanzen100, in 2010 übernahm er zusätzlich die Geschäftsführung von FOCUS Online und dem Digitalvermarkter Tomorrow Focus Media. Mittlerweile sind diese Plattformen Teil von BurdaForward, wo Eckert innovative Ideen vorantreibt, um seine Vision der „guten Nachrichten“ zu verwirklichen. BurdaForward wächst sehr stark und erreicht mit seinen Marken bereits jeden zweiten Internet-Nutzer in Deutschland.

Impuls-Keynote zum Thema:  Von der alten zur neuen Welt – warum Unternehmen zwei (organisationale) Betriebssysteme brauchen


SVEN Semet, HR Thought Leader IBM Deutschland

Sven Semet, HR Thought Leader IBM

Sven Semet, HR Thought Leader IBM

Sven Semet ist HR Thought Leader bei IBM und seit mehr als 10 Jahren im Personalmanagement für Talentmanagement-Strategien und innovativen HR Lösungen verantwortlich. Er berät IBM und weltweite Unternehmen bei der digitalen Transformation von HR Prozessen mit den Schwerpunkten Talente zu finden, für sich zu gewinnen, zu engagieren und motivieren, anerkennen und wertzuschätzen, weiterzubilden und ganz wichtig im Unternehmen zu halten. HR Analytics, User Experience und speziell mobiles Arbeiten im Sinne der #ArbeitenVierNull Initiativen sind hierbei im Fokus von Sven Semet. Ausserdem ist Sven Semet in den weltweiten HR Projekten involviert, die cognitive Lösungen basierend auf der IBM Watson Talent Technologie nutzen. In verschiedenen HR Innovationsnetzwerken ist Sven Semet als Thought Leader engagiert und hierbei u.a. auch seit 2010 regelmässig gemeinsam mit der DGFP im Projekteinsatz und auch Mitglied im Board der SIG NewWork in Baden-Württemberg.

Impuls-Statement zum Thema: Future of HR – Wegbereiter oder wegrationalisiert


Tanja Friederichs, Vice President HR PULS Group

Tanja Friederichs, Vice President HR PULS Group

Tanja Friederichs, Vice President HR PULS Group

Tanja Friederichs ist bei PULS als Vice President Human Resources für die weltweite Personalpolitik verantwortlich und unterstützte maßgeblich beim Aufbau der Produktionsstandorte in der Tschechischen Republik und in China. Aktuell liegt ihr Fokus darauf, die PULS Group im Rahmen der digitalen Transformation weiter zu entwickeln. Hierbei übernimmt HR die Treiberrolle für eine moderne Arbeitskultur.

Impulsvortrag zum Thema: Warum HR im Mittelstand die digitale Transformation rockt


Prof. Andreas Syska, Hochschule NiedeRrhein

Die Faszination für Produktion begleitet mich mein gesamtes Berufsleben. Nach meinem Maschinenbaustudium mit der Vertieferrichtung Fertigungstechnik an der RWTH Aachen war ich zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Aachener Forschungsinstitut für Rationalisierung tätig. Dort habe ich mich mit Fragen des IT-Einsatzes in der Produktion beschäftigt und dabei auch eine Reihe von Industrieprojekten durchgeführt. Nach meiner Promotion zum Dr.-Ing. bin ich in die Industrie gewechselt - und zwar zur Robert Bosch GmbH nach Stuttgart. Dort war ich zunächst Assistent in der Werkleitung und wurde Produktionsleiter bei einer Tochtergesellschaft des Konzerns. Es folgte ein kurzer Aufenthalt im Beratungshaus Arthur D. Little. Danach bin ich zurück in meine alte Heimat - das Rheinland - und habe mich dort als Berater für Fabrikorganisation selbständig gemacht. Kurze Zeit später habe ich einen Ruf an die Hochschule Niederrhein nach Mönchengladbach erhalten. Dort vertrete ich seitdem das Lehr- und Forschungsgebiet Produktionsmanagement und versuche meinen Studenten sowie meinen Kooperationspartnern in der Industrie ein größtmögliches Stück dieser Faszination weiterzugeben.

Impulsvortrag zum Thema: Industrie 4.0 – die Illusion vom Mitarbeiter als Dirigent der Wertschöpfungskette


Gabriele Riedmann de Trinidad, Geschäftsführer Platform3l GmbH

Gabriele Riedmann de Trinidad, Platform3l GmbH

Gabriele Riedmann de Trinidad, Platform3l GmbH

Gabriele Riedmann de Trinidad ist eine absolute Pionierin in der Digitalisierung, angefangen bei der Infrastruktur über die Strategie bis zur Transformation von DAX-Unternehmen. Ihr außergewöhnliches Talent zeichnete sich bereits im Studium ab, als eine der wenigen Frauen in der Elektrotechnik. Statt in Deutschland zu verweilen, baute sie 16 Jahre lang weltweit digitale Telekommunikationsnetze auf und legte so einen Grundstein für die Digitalisierung. Seit dem Einzug des mobilen Internets gestaltet sie aktiv die digitale Transformation von Unternehmen in der Telekommunikation, der Energiewirtschaft und dem Handel. Dabei liegt ihr Fokus nicht nur in der Abbildung digitaler Prozesse, um Einsparpotentiale zu heben, sondern auch in der aktiven Gestaltung neuer Geschäftsmodelle, die durch die Digitalisierung möglich sind. In ihren mehr als 20 Jahren Berufserfahrung rund um den Globus hat sie eines erkannt: Der Schlüssel zum Erfolg in der Digitalisierung eines Unternehmens liegt darin, dass man alle Mitarbeiter und Führungskräfte aktiv auf die Arbeitswelt 4.0 im Unternehmen vorbereitet und mitnimmt auf die Reise in die digitale Welt.

Impuls-Keynote zum Thema: Menschen mitnehmen- ganzheitliche digitale Transformation durch Innovationsmanagement


Moderation und Programmleitung: Ursula Vranken, IPA – Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Ursula Vranken ist Gründerin und Geschäftsführerin des IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Ursula Vranken ist Gründerin und Geschäftsführerin des IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Ursula Vranken ist Gründerin und Geschäftsführerin des IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation. Die Diplompädagogin und Arbeitswissenschaftlerin ist Expertin für Digital People Management sowie internationales Personal- und Talent-Management. Mit der eigenen mehrjährigen Erfahrung als interne Personalentwicklerin steht sie für die Entwicklung umfassender, agiler HR-Konzepte in Organisationen. Auf ihrer Plattform Digital People Management.de  lädt die engagierte Bloggerin zur Diskussion rund um Wachstumsstrategien in der digitalen Wirtschaft ein und teilt ihr Wissen zu Digital Leadership & Transformation, Arbeit 4.0 und Change Management. Ursula Vranken ist Sprecherin der HR Fachgruppe von Web de Cologne e.V. und Mitgründerin des Digital Leadership Summit.

Ganztägige Moderatorin des Digital Leadership Summit 2017.

Themen-Hashtags: #DigitalPeopleManagement #Arbeitsorganisation #Organisationsentwicklung #Moderation

* Änderungen vorbehalten.