Neuigkeiten

Raketenstart des Digital Leadership Summit DLS#3: Vordenker und Macher

Köln – Es war ein Raketen-Start, der wach rüttelte: „Wollen wir so alt, langsam und satt werden wie Jogis Jungs?“, fragte DLS-Gründer und Unternehmer Joachim Vranken provozierend ins Schiff der Kölner Trinitatiskirche. Und machte mit der Parallele zur Auftakt-Pleite der deutschen Nationalmannschaft klar, was nicht nur einem Fußball-Team bei der WM, sondern auch der deutschen Wirtschaft im internationalen Wettbewerb drohen kann.

Pressestimmen zum Digital Leadership Summit

Der Mensch im Zentrum der Digitalisierung – Sevenval
"Beim Digital Leadership Summit ging es auch 2018 wieder um innovative neue Ansätze für Führung und Organisation. Den passenden Rahmen bot das helle und moderne Ambiente der Trinitatiskirche in Köln. Gemeinsam mit der Veranstalterin, der Expertin für Personalentwicklung Ursula Vranken diskutierten wir mit Experten aus Marktforschung, Wissenschaft und Konzernwelt unterschiedlicher Branchen übers „Machen“ im digitalen Zeitalter."

Teilnehmerstimmen zum Digital Leadership Summit #3

Teilnehmerstimmen zum Digital Leadership Summit #3

"Ursula und Joachim Vranken haben mit dem Digital Leadership Summit #3 eine sehr gelungene Mischung präsentiert: strategisch-galaktische Einordnung durch Ranga Yogeshwar, empirisch-akademisch untermauerte Strategie-Empfehlungen von Dr. Carsten Linz und dann ganz viel Praxis-Berichte. In den Pausen Vernetzung mit den zahlreichen Experten und Mitstreitern. Hochgradig inspirierend und motivierend – sehr gut investierte Zeit. Dankbar." – Konstantin Stergiopoulos, Head of Strategic Accounts & Alliances, pirobase imperia GmbH

Digital Leadership Summit #3: Zukunft von Arbeit und Führung

Digital Leadership Summit #3: Zukunft von Arbeit und Führung

TV-Moderator und Bestsellerautor Ranga Yogeshwar als Top-Speaker am 21.06. in Köln mit dabei

Köln – Aller guten Dinge sind Drei: Am 21. Juni 2018 findet zum dritten Mal der Digital Leadership Summit in Köln statt. Im Mittelpunkt des eintägigen Events stehen die unternehmerischen Konsequenzen der Digitalisierung auf die Zukunft der Arbeit.

Führungskräfte müssen vom Unternehmen "empowered" werden

 Norbert Janzen, IBM Deutschland GmbH

Norbert Janzen, IBM Deutschland GmbH

Kurzinterview zum Digital Leadership Summit mit Norbert Janzen, Managing Director and Head of HR at IBM Deutschland GmbH – von Ursula Vranken.

Wie wird sich aus Ihrer Sicht das Thema Führung in Zukunft verändern?
Norbert Janzen: "Führung wird sich im digitalisierten Zeitalter an die veränderten Strukturen in den Unternehmen und die veränderte Arbeitsteilung anpassen müssen. Führung wird nicht die beste fachliche Expertise und Delegation von Arbeiten in den Vordergrund stellen. Vielmehr ist es die Summe der Komplexität aufzulösen und eine Gruppe/Abteilung zielsicher zu einem definierten Outcome zu führen."

Welche Rahmenbedingungen brauchen Führungskräfte, um in Zukunft effektiv zu führen?
"Führungskräfte müssen vom Unternehmen „empowered“ werden ihre Verantwortung wahrzunehmen und Entscheidungen zielgerichtet und schnell treffen zu können. Dazu bedarf es der Datengrundlage aber auch der prozessualen Simplifizierung. Damit gewinnen Sie im Ansehen bei den Mitarbeiten durch das schnelle voranbringen von Projekten, das effiziente führen der Abteilung/Gruppe aber auch in der Mitarbeiterentwicklung/Karriere Coaching."

Welchen Nutzen können Führungskräfte aus HR- Analytics ziehen?
"Viele Daten die zur Entscheidungsfindung bei Führungskräften wichtig sind liegen heute schon vor, allerdings vielfach unstrukturiert und nicht als Entscheidungsvorlage für FKs aufbereitet. HR Analytics wird genau dieses sicherstellen und somit einen wertvollen Beitrag zu fundierten und schnelleren Entscheidungen von Führungskräften liefern."

Der Mensch im Fokus der Digitalisierung – Interview mit Ursula Vranken

Der Digital Leadership Summit in Köln geht im Juni in die zweite Runde. Postwirtschaft sprach mit der Mitbegründerin und Programmleiterin, Ursula Vranken, über die Besonderheiten der diesjährigen Veranstaltung.

Personalwirtschaft: Frau Vranken, im vergangenen Jahr trafen sich auf Einladung des Vereins Web de Cologne digitale Vordenker zum ersten Digital Leadership Summit. Jetzt starten Sie im Juni eine Neuauflage. Was ist neu?
Ursula Vranken: "Neu ist unter anderem die Location. Wir sind in einer Veranstaltungskirche und bieten den Teilnehmern damit einen besonderen Raum für Diskussionen und Networking.

Führung auf Augenhöhe

Das IPA Institut sprach mit Karl-Heinz Reitz über Führung auf Augenhöhe und als Dienstleistung am Mitarbeiter. Er ist seit 2012 im Personalbereich von Unitymedia tätig und leitet die HR-Business-Partner sowie die Personal- und Organisationsentwicklung. Herr Reitz ist ebenfalls einer der Top Speaker auf dem 1. Digital Leadership Summit am 21.6.2016 in Köln.